• Joelle Baumgartner

Vom Winde verweht zum Weltmeistertitel

Heute, am zweiten Wettkampftag der Armbust Weltmeistschaften in Ulyanovsk standen unsere U23-Athleten bereits zum letzten Mal in dieser Woche im Einsatz. Für sie zählte heute über die 10m Distanz jeder 10ner.

Den Auftakt machten die Juniorinnen, beide mitgereisten Athletinnen zeigten gute Leistungen, Sarah Hügli durfte im Finale der besten 8 Schützinnen nochmals antreten. Sie musste den Final leider im 8. Rang als erste verlassen, wir sind aber trotzdem stolz auf sie.

Vivian Vich reichte es an ihrer WM Premiere zum sehr guten 9. Rang.

Auch unsere Junioren zeigten eine Starke Leistung und erreichten alle drei den Final. Leider lief es ihnen dort nicht ganz wie gewünscht, dennoch konnten sich Sven Bachofner, Mirco Steiner und Tobias Felber über die Plätze 6 bis 8 freuen. Im Team krallten sich die drei Jungs die Silbermedaille.

Bei der Elite stand heute der Teamwettkampf über 30m auf dem Programm. Der Wettkampf wird in der Kategorie Open Class ( Elite Frauen und Männer gemischt) durchgeführt.

Bei sehr windigen Verhältnissen begannen die vier Schützen Monika Hurschler (SUI1), Ramona Bieri (SUI2), Marco Vetsch (SUI2) und ich (SUI1) den Wettkampf für die Schweiz. Nach den ersten 60 Schüssen (30 Stehend / 30 Kniend) lag das Team Schweiz 1 zehn Punkte und mehr hinter den beiden russischen Teams. Auf den Rängen 4 und 5 reihten sich Deutschland und Schweiz 2 ein.

In der zweiten Wettkampfhälfte griffen die beiden Schützen Joel Brüschweiler (SUI1) und Michu Gerber (SUI2) an. Während dessen wurden die Verhältnisse immer garstiger und der Wind blies nun von allen Seiten, vorallem der Rückenwind war heimtückisch. Alle Schützen hatten mit diesen Bedingen zu kämpfen, was sich in den Resultaten wiederspiegelte. Schlussendlich konnten wir mit nur einem Punkt Vorsprung den Weltmeistertitel verdienen.

Yes, wir sind Teamweltmeister 30m Open Class!!

1. Rang: SUI1 (1646)

2. Rang: RUS1 (1645)

3. Rang: GER (1633)

Auch das zweite Schweizer Team am start hatte mit den Bedingungen zu kämpfen und klassierte sich auf dem 5. Rang.

Nach den Wettkämpfen gab es, wie gestern Abend schon die Siegerehrungen und Medaillenübergabe.

Ich gratulier nochmals allen zu ihren Leistungen!

Nach meinem Wettkampf war ich etwas ernüchtert, da die Resultate aufgrund des starken Windes tiefer ausfielen als gewohnt. Schlussendlich konnte ich mich in der Einzelrangliste (Medaillen werden erst Morgen ausgeschossen) im Mittelfeld platzieren.

Morgen werde ich noch eine Schippe drauflegen und um weitere Medaillen kämpfen.

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon