• Joelle Baumgartner

Letzte Entscheidungen

Am heutigen Wettkampftag wurden bereits die letzten Medaillenentscheidungen ausgetragen.

Heute begannen die Schweizer Damen mit ihrem 30m Einzelwettkampf. Im Gegensatz zum gestrigen Wettkampf waren die Wetterbegingungen viel besser; weniger Wind und bedeckt. Der 30m Schiessstand hat keine Sonnenblenden, bei schöner Witterung steht oder kniet man direkt in der Sonne.

Nach dem Stehendteil(30 Schüsse) waren die ersten Medaillen verteilt. Etwas unerwartet und dadurch umso schöner konnte sich Ramona Bieri den 3. Rang erkämpfen. Danach ging es mit dem zweiten Teil weiter. Kniend zog der Wind im Rücken etwas an, flaute aber rasch wieder ab. Nach bangem Warten auf die Auswertung stand fest, dass die Schweiz einen Doppelsieg feiern konnte. Ich gewann den Kniend-Titel mit neuem Weltrekord (Kategorie 30m Damen) vor Ramona Bieri!

Yes, ich bin Kniend-Weltmeisterin!

Zusammen mit Monika Hurschler standen alle drei Schweizerinnen im Finale, hier reichte es leider keiner aufs Podest.

Mit meinem heutigen Wettkampf bin ich sehr zufrieden. Stehend konnte ich sehr "sauber" und ruhig schiessen. Meine Ausreisser konnte ich auf zwei 8ter begrenzen. In der Pause der beiden Stellungen hatte ich kurz mit meiner Platzierung zu kämpfen. Für die Kniend-Hälfte konnte ich mich gerade noch rechtzeitig neu fokussieren. Das Schiesse heute hat mir richtig Spass bereitet, vorallem meine erste Kniendpasse (10 Schüsse werden als Passe zusammengefasst) empfand ich als genial. Ich hatte den Wind aus jeder Richtung im Griff. Nach etwa 10 Schüssen hatt ich eine Baisse, dass ich den Windüberschäzte und so einige 9er kassierte.

Zeitgleich zu unserem 30m Wettkampf fand der abschliessende 10m-Wettkampf der Senioren auf dem Programm. Beide Schweizer Senioren überzeugten und konnten sich im Finale nochmals messen.

Hier fehlte das nötige Wettkampfglück für eine Medaille, Christoph Arnold wurde undankbarer 4ter.

Am Nachmittag durften die Herren auch über die 30m-Distanz noch ran. Auch dieser Wettkampf verlief erfolgreich.

Joel Brüschweiler konnte sich am Abend einen kompletten Medaillensatz umhängen lassen.

1. Rang Kniend

2. Rang Stehend

3. Rang Kombination

Marco Vetsch gelang an seiner WM-Premiere der Coup und er gewann vor Joel die Silbermedaille. Mit Michu Gerber stand ein weiterer Schweizer im Finale der besten 8 Schützen.

Hiermit gratuliere ich allen zu ihren Leistungen.

Nach einem sehr späten Abendessen geht es morgen mit einer Tour zur Wolga weiter.

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon